Suche

„Weg und Weite“ Der Weg ist das Ziel (Konfuzius)

Klicke auf den Film Bild 4

Oft vergessen wir, dass die Reise wichtiger ist als das Ziel. Es geht weniger darum, dass wir das Ende der Reise erreichen, als um das, was wir während des Weges lernen und erleben. Das Glück auf dem Weg erkennen ist ein viel nachhaltigeres Glück. Das Ziel erreichen ist nicht gleichbedeutend mit einem Glücksversprechen.


Fast alles im Leben ist ein Prozeß, alles ist in stetiger Bewegung und Veränderung. Viele Dinge im Leben brauchen ihre Zeit. So war es auch beim Malen meines momentanen Lieblingsbildes „Weg und Weite“. Es war eine "Ent-wicklungsreise".

Der Malprozeß zog sich über drei Monate hin. Während des Malens kamen immer wieder neue Eindrücke aus der mich umgebenden Natur(Elbmarsch) hinzu. Am Anfang war noch kühle Winterstimmung zu spüren, dann kam der Frühling „mit voller Kraft voraus“ und die Rapsfelder blühten. All das ist in diesem Bild verarbeitet.

Die Natur als Ausdruck für Leben, Entwicklung und Lebendigkeit!

Abstrakte und Gegenständliche Elemente stehen nebeneinander und ergänzen sich. Mir geht es darum, das Bild möglichst offen zu halten, dadurch die Phantasie anzuregen und viele Assoziationen zu ermöglichen. Die von Nahem betrachteten abstrakten und wirbelnden Farbflächen ergänzt man aus der Weite betrachtet zu etwas Bekanntem. Durch die Bildgröße steht man im Bild und hat das Gefühl mitten drin zu sein!


Ich wünsche dir eine inspirierende Reise durch meine Farblandschaft!

Bild: „Weg und Weite“ 180 cm x 100 cm, Acrylfarbe auf Leinwand







01-icon-facebook.png
04-icon-instagram.png

© 2019  Elisabeth Holzhausen